Wohnimmobilie

Wohnimmobilie Finanzierung

Sie haben ein Eigenheim gefunden und möchten dieses finanzieren? Wir helfen dabei Ihre Immobilie zu einem niedrigen Zins zu finanzieren.

Gewerbeimmobilie

Gewerbeimmobilie Finanzierung

Sie planen eine Gewerbeimmobilie zu kaufen? Wir helfen Arztpraxen, Ärztehäuser, Büros, Bürogebäude und Einzelhandelsimmobilien zu finanzieren.

Grundstück

Grundstück Finanzierung

Sie haben das passende Baugrundstück gefunden? Wir unterstützen Sie bei der Finanzierung eines Grundstücks, dafür haben wir verschiedene Darlehnsarten zur Verfügung.

Sind sie an der Finanzierung einer Immobilie interessiert?

Wir beraten Sie gerne persönlich. Kostenlos & unverbindlich:

Rufen Sie
uns an,

Tel. 08452 / 30 649 61

schreiben Sie
uns eine Email

info@real-estate-tm.de

oder gerne über das Kontakformular.

Kontakt

Baufinanzierung: Immobilien finanzieren in Ingolstadt

So geht es richtig!

Wohnung finanzieren Ingolstadt GeisenfeldGerade in der heutigen Zeit gelten Immobilien als die beste Geldanlage ohne Risiko. Da es keine oder kaum mehr Zinsen auf das ersparte Geld gibt, investieren immer mehr Menschen in Immobilien. Dabei kommen den Käufern die niedrigen Zinsen wiederum entgegen. Denn eine Haus Finanzierung, die Wohnungsfinanzierung oder die Aufnahme eines Darlehns zur Finanzierung eines Grundstücks wird voraussichtlich nie mehr so günstig. Diese Niedrigzinsen führen auch häufig dazu, dass sich Menschen zur Umschuldung entschließen und so einen teuren Kredit mithilfe eines neuen, günstigeren Kredits ablösen. Egal ob zum Hauskauf, zum Kauf eines Bauplatzes oder zum Kauf einer Eigentumswohnung, die meisten Menschen benötigen für den Kauf einer Immobilie einen Immobilienkredit. Sie müssen die Immobilie also über eine Finanzierung, auch Baufinanzierung genannt, erwerben. Demjenigen, der eine Immobilie oder einen Bauplatz erwerben möchte, geben die Finanzdienstleister diverse Möglichkeiten einen Kredit zu beantragen. Mit Finanzdienstleister sind Banken, Versicherungen und teilweise auch staatliche Einrichtungen gemeint. Je nach Finanzierer werden von Ihnen Sicherheiten gefordert werden, die dann in der Regel als Grundschuld oder Hypothek ins Grundbuchamt eingetragen werden.

 

Diese Finanzierungsarten gibt es:

Das Hypothekendarlehen

Diese Art ist die häufigste Finanzierungsform zur Baufinanzierung. Normalerweise nimmt man dieses Darlehen bei einer Bank, sprich einem Kreditinstitut auf. Zumeist werden diese Kredite als Annuitätendarlehen bei der Bank geführt. Dabei passen sich der Tilgungssatz und die Darlehnszinsen gegenseitig an. Die Tilgungsrate bleibt hier über den gesamten Zeitraum der Tilgung für Sie konstant. Zumeist wird der Tilgungszeitraum bei dieser Art des Darlehens auf 20 bis 30 Jahre festgelegt. Die Zinsersparnis durch die direkte Tilgung des Darlehens ist hierbei der Vorteil des Kreditnehmers. Die relativ lange Bindung an den Kredit ist ein Nachteil beim Annuitätendarlehen.

Das Bauspardarlehen

Viele Menschen sind stolze Besitzer eines Bausparvertrags. Die Bausparkassen bieten dabei besondere, von normalen Darlehen abweichenden, Konditionen. Er eignet sich besonders zur Hausfinanzierung. Bei einem Bausparvertrag gibt es auf das Sparguthaben, während der Laufzeit nur geringe Zinsen. Dafür bietet die Bausparkasse an, ein Bauspardarlehen zu günstigen Zinskonditionen aufzunehmen, sobald der Bausparvertrag zuteilungsreif ist. Die Zuteilung Bausparvertrag erfolgt in der Regel, wenn etwa 40% bis 50% der Bausparsumme angespart wurden. Zumeist erfolgt die Tilgung eines Bausparkredits relativ schnell mit hohen Raten. Je nach Höhe der Kreditsumme verzichten Bausparkassen teilweise auf eine Grundschuld. Dies stellt gemeinsam mit der Zinssicherheit den Vorteil der Aufnahme eines Bauspardarlehens dar. Nachteile hierbei sind die hohen Tilgungsraten und die meist hohen Abschlussgebühren.

Staatliche Fördermittel

Hier gibt es, wenn man einen Kredit aufnehmen möchte, mehrere Möglichkeiten.
Die erste Möglichkeit zur Baufinanzierung stellt die Riester-Zulage dar. Dabei profitiert der Kreditnehmer von Steuervorteilen und Zulagen vom Staat. Diese können zur Tilgung des Darlehens verwendet werden.
Zur Finanzierung eines Hauses, das besonders energiesparend ist, oder bei der Hausfinanzierung zum Umbau eines Hauses mit energieeffizienten Maßnahmen, bietet sich die Aufnahme eines Kredits der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) an. Diese bietet dafür an, einen Kredit zinsgünstig aufzunehmen oder den Umbau zu fördern.
Eine Alternative zum Kredit aufnehmen bei der KfW, ist das BAFA, das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Bei diesem können private Leute einen Kredit beantragen, die sie nicht zurückzahlen müssen. Es handelt sich dabei allerdings lediglich um Zuschüsse zu Investitionen in Energieprojekte. Darunter fallen beispielsweise der Einbau einer Pelletheizung, einer Solaranlage oder einer neuen Wärmepumpe.

Das Versicherungsdarlehen

Grundlage des Versicherungsdarlehens ist eine Lebensversicherung. Der monatliche Darlehenszins wird an die Bank abgeführt. Zusätzlich dazu wird noch ein Beitrag zur Lebensversicherung gezahlt. Sinn davon ist es, durch Auszahlung der Lebensversicherung am Ende der Laufzeit, auf einmal den Kredit abzulösen. Dabei ist zu beachten, dass der Auszahlungsbetrag zur Hälfte versteuert werden muss. Sollten bis zum Zeitpunkt der Kreditablösung die Zinsen gestiegen sein, so fallen die höheren Zinsen auf das gesamte Baudarlehen an. So können höhere Kosten als beispielsweise bei einem Hypothekendarlehen entstehen. Bei dem Hypothekendarlehen fällt nämlich die Darlehenssumme kontinuierlich und die höheren Zinsen würden nur auf den Restbetrag anfallen.

So funktioniert die Umschuldung eines Kredits

Umschuldung Ingolstadt GeisenfeldWie bereits zuvor erwähnt, kann sich die Umschuldung eines Hypothekendarlehens durchaus lohnen. Gerade in Zeiten von Niedrigzinsen, wie gerade im Moment, fallen die Darlehenszinsen weit geringer aus als früher. Bei der Umschuldung nimmt man ein neues Darlehen mit günstigeren Darlehenszinsen zur Kreditablösung eines Darlehens mit ungünstigeren Darlehenszinsen auf. Je nach Darlehensart, der Summe und der Restlaufzeit können Sie durch eine Umschuldung ganz einfach bis zu mehrere Tausend Euro sparen. Lassen Sie sich darüber am besten von einem Kreditvermittler beraten.

 

Haus kaufen ohne Eigenkapital

Generell besteht die Möglichkeit dazu, einen Kredit ohne Eigenkapital zu bekommen. Allerdings bestehen die meisten Kreditvermittler, um ein Haus zu kaufen ohne Eigenkapital, darauf, dass zumindest die Kaufnebenkosten selbst übernommen werden können. Dazu gehören beispielsweise Maklerkosten, Notarkosten und die Grunderwerbssteuer. Neben der Übernahme dieser Kaufnebenkosten werden viele Finanzdienstleister auch auf ein Wertgutachten zur Wertermittlung des Hauses nicht verzichten. Die Hauskauf Finanzierung wird meist günstiger, wenn man ein gewisses Eigenkapital, in etwa 20% des Kaufpreises, aufbringen kann. Eine Vollfinanzierung, das heißt eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital, ist in der Regel für den Kreditnehmer weitaus ungünstiger. Einen Hauskredit ohne Eigenkapital aufzunehmen ist also normalerweise nicht empfehlenswert.

Haus kaufen ohne Eigenkapital Ingolstadt GeisenfeldÄhnlich verhält es sich bei dem Kredit zum Wohnungskauf. Denn auch um eine Eigentumswohnung zu finanzieren sollte ein gewisses Eigenkapital vorhanden sein. Damit bekommen Sie bessere Konditionen wenn Sie den Kredit aufnehmen. Unter welchen Voraussetzungen es möglich und sinnvoll ist, einen Kredit ohne Eigenkapital aufzunehmen, wird Sie Ihr Finanzberater beraten. Er kann Ihnen auch die entsprechenden Kreditvermittler empfehlen.

Das Gleiche wie für einen Hauskauf und dem Wohnungskauf gilt auch für den Erwerb eines Grundstücks. Allerdings wird hier höchstwahrscheinlich eine Grundstücksbewertung erforderlich sein, um den Verkehrswert des Grundstücks zu berücksichtigen. Danach entscheiden viele Finanzdienstleiser, ob ein Kredit vergeben wird und zu welchen Konditionen.

 

FAQs

Welche Darlehensarten gibt es bei der Immobilienfinanzierung?

Es gibt verschiedene Darlehensarten beim Hauskauf.
Zu den häufigsten Arten von Immobiliendarlehn zählen Folgende:

  • Annuitäten-Darlehen
  • Bausparen
  • Wohn-Riester-Darlehen
  • KfW-Darlehen

Tipp: Oft empfehlen wir, den Kredit für die Immobilie auf verschiedene Darlehen aufzuteilen. Hier kann in den meisten Fällen ein niedrigerer Zins erzielt werden.

Wie viel Eigenkapital brauche ich für die Finanzierung einer Immobilie?

Je höher das Eigenkapital (Barvermögen), desto niedriger ist der Zinssatz, den wir für Sie bei der Bank erzielen. Heutzutage sollten Sie 10% des Kaufpreises der Immobilie als Eigenkapital zur Verfügung haben.

Zumindest müssen aber die Kaufnebenkosten (Notar, Maklerprovision, Grunderwerbssteuer) selbst getragen werden können.

Tipp:
In bestimmten Fällen ist auch eine Finanzierung ohne Eigenkapital möglich. Die sogenannte 110% Finanzierung. Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen bei der Erstellung des Finanzierungskonzeptes und der Berechung der monatlichen Kosten zur Immobilienfinanzierung.

Welche monatliche Rate kann ich mir bei der Eigenheimfinanzierung leisten?

Hier gibt es leider keine pauschale Antwort.
Aus unserer Erfahrung können wir folgende Faustregel zum Hauskauf treffen:

Um eine langfristige und sichere Baufinanzierung nicht zu gefährden, ist es von elementarer Bedeutung, dass Sie als Darlehnsnehmer nicht mehr als 40% Ihres Nettoeinkommens für die monatliche Kreditrate aufwenden. Hierzu sollten Sie stets vorsichtig kalkulieren und Bonus-, Sonderzahlungen wie Urlaubsgeld und Schichtzulagen in Ihre Rechnungen nicht einfließen lassen.

Tipp:

Sonderzahlungen sind für Arbeitgeber nicht bindend und sollten auch so behandelt werden. Als Eigentümer einer Immobilie können Sie diese überschüssigen Gelder zur Sondertilgung oder zum Eigenkapitalaufbau für die nächste Immobilie nutzten.

Was muss ich als Sicherheit für meine Immobilienfinanzierung hinterlegen?

Die finanzierende Bank fordert bei der Finanzierung einer Immobilie immer mindestens eine Absicherung. Hier wird eine Grundschuld hinterlegt. Dies stellt eine finanzielle Belastung des Grundstücks dar, die als Sicherheit für eine Forderung besteht.

Warum sind beim Hauskauf die Konditionen der Zinssätze oft so unterschiedlich?

Die Berechnung der Finanzierung ist so besonders, wie die Immobile, die Sie bauen oder kaufen wollen.

Diese Information bilden den Zinssatz bei der Finanzierung Ihres Eigenheims.
Die persönliche und finanzielle Situation vor dem Hauskauf:

  • Alter?
  • Familienstand?
  • Monatliches Einkommen?
  • Monatliche Ausgaben und Belastungen?

Informationen zur Immobilie vor dem Kauf:

  • Lage?
  • Private Nutzung?
  • Teilgewerbliche Nutzung?
  • Selbstgenutzte Immobilie oder Anlageobjekt?
  • Muss saniert werden?
  • Staatliche Förderung möglich? (Energie, Modernisierung etc.)

Angaben zur Immobilienfinanzierung:

  • Höhe des Eigenkapital?
  • Laufzeit des Darlehns?
  • Laufzeit der Zinsbindung?
  • Höhe des Tilgungssatzes?
  • Tilgungssatzwechsel?
  • Sondertilgungen?

Bei der Eigenheimfinanzierung sind die oben genannten Informationen von entscheidender Bedeutung ob eine und wann eine Finanzierung zustande kommt.

Tipp:

Wir verhandeln direkt mit den Banken und finanzieren jährlich hohe Investitionssummen. Sollten Sie einen schnellen und zuverlässigen Immobiliendarlehnsvermittler in Ingolstadt suchen, so helfen wir Ihnen zügig und kompetent.

Wie lange dauert es, bis das Darlehen für meine Immobilie ausgezahlt wird?

Wenn Sie alle notwendigen Unterlagen und Informationen bei uns eingereicht haben, kann die Finanzierung einer Wohnung oder Haus sehr schnell ablaufen.
Die Entscheidung der Bank, ob Ihr Bauvorhaben oder Bestandsobjekt finanziert wird, erfahren Sie meistens innerhalb weniger Tage. Dies hängt natürlich auch von der Bearbeitungsdauer der Bank ab.
Die Darlehnsauszahlung erfolgt, nachdem der Bank eine Kopie des Kaufvertrags zur Immobilie vorliegt. Hier müssen die Bankdaten des Verkäufers ersichtlich sein.

Tipp:

Um die Finanzierung Ihrer Immobilie zu beschleunigen, prüfen wir mit Ihnen gemeinsam vorab alle Unterlagen kostenlos und unverbindlich. So können wir gewährleisten, dass der Baufinanzierung nichts mehr im Weg steht, Sie von besten Zinsen profitieren und die Auszahlung des Kredits zügig abläuft.